Rausgerutscht

2012-09-18_13-58-09

Finn Vogelschreck, da lachen ja die Krähen!

Wieder einmal durften wir ein Buch von bloggdeinbuch.de auf Herz und Nieren testen und es jeden Abend auf der Couch lesen. Diesmal war es ein Buch für unsere kleine Tochter. „Finn Vogelschreck, da lachen ja die Krähen“ wurde von Thomas Lange und Kerstin Schoene geschrieben.

Das Buch erschien über den Langenscheidt Verlag und kann hier für 12,99 Euro bestellt werden. Auf 28 Seiten lernt Finn seine Welt mit anderen Augen zu sehen und stößt dabei auf jede Menge Abenteuer.

Klapptext:

„Finn Vogelschreck, Finn Vogelschreck, vor dir läuft doch kein Vogel weg!“

Finn die Vogelscheuche wird von den schwarzen Nebelkrähen verspottet, doch dann will er es den Krähen zeigen und bewegt sich von seinem Platz weg. Auf seiner Reise begegnet er den Drachen, das Krokodil und den klavierspielenden Löwen.

Meine Rezension zu Finn Vogelschreck:

Finn ist eine Vogelscheue auf dem Spinatfeld, tagein, tagaus wird er von den Krähen ausgelacht. Der Grund dafür, Finn ist keine schreckliche Vogelscheuche, er schafft es einfach nicht die Krähen zu verscheuchen und dies ärgert ihn. Eines Tages fast er seinen Mut zusammen und läuft davon. Auf seiner Reise stößt er auf einen Drachen. Da Drachen als furchteinflößend gelten, schöpft er Hoffnung. Der Drache jedoch spuckt nur Kirschlimonade und kein Feuer. Neben dem Drachen begegnet Finn dem Krokodil, aber auch dieses ist keinesfalls bösartig, es hat nicht mal Zähne. Als die mittlerweile drei Freunde beim Löwen ankommen, lernen sie dort keinen brüllenden Löwen kennen, sondern einen Löwen mit musikalischen Genen. Zusammen schmieden die 4 einen Plan, den Plan endlich die Krähen auf dem Spinatfeld zu verscheuchen.

Fazit:

Wir können das Buch „Finn Vogelschreck“ zu 100% weiterempfehlen. Unsere Maus möchte jeden Abend diese Geschichte hören und rät bei den kleinen Bildchen am Ende jeder Seite fleißig mit. Das Buch ist ab einem Alter von 3+ Jahren vom Verlag empfohlen wurden, dieses Alter kann ich bestätigen, denn unsere Maus ist voll bei der Sache und gibt die Geschichte in ihrer eigenen Version wieder. Demnächst werden Vogelscheuchen gebastelt. In diesem Sinne volle Punktzahl. 5 von 5 Sternen.

Vielen Dank an Blogg dein Buch und Langenscheidt.

 

Kommentare sind deaktiviert.