Rausgerutscht

Große und kleine (Windel)Helden – dieser Beitrag wird von Pampers unterstützt

| Keine Kommentare

„Mama Winnndeellllll“, eigentlich sind wir mit fast 2 ½ Jahren tagsüber trocken. Natürlich, es passieren Missgeschicke und kleine Pfützen sickern in den Teppichboden, aber dies ist mittlerweile die Minderheit. Unser Problem ist das größere Geschäft, denn ohne Windel würden wir dies einhalten oder im Boxershort verrichten und auch im Schlaf benötigt der Kita-Junge eine Pampers um den Hintern.

Da es nicht unser erster Windelheld ist, wissen wir entspannt mit der Situation umzugehen, wir geben ihm die Zeit, so wie es wahrscheinlich auch Bettina Zimmermann, Schauspielerin und auch zweifache Mutter getan hat. Mit ihrem Büchlein „Windelhelden auf dem Spielplatz“ möchte sich die diesjährige Aktionsbotschafterin der Pampers für UNICEF Initiative für den Kampf gegen Tetanus stark machen und reiste im Sommer nach Haiti.

Um was geht es in dem Büchlein?

Bettina Zimmermann beschreibt alltägliche Situationen auf dem Spielplatz, so wie es wahrscheinlich viele Eltern bereits erlebt haben. Es geht darum einander Mut zu machen. So ermutigt die kleine Emilia ihren Freund Luca auf die große Rutsche zu klettern – und Luca traut sich das erste Mal, dank seiner Freundin Emilia.

12 Jahre Pampers für UNICEF

Bereits 12 Jahre engagiert sich Pampers für UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen, aus diesem Grund möchte auch ich euch auf die Initiative aufmerksam machen.

Einige Eltern werden es bereits mitbekommen haben, so unterstützt Pampers seit dem 1. Oktober beim Kauf 1 Packung mit dem Gegenwert einer lebensrettenden Impfdosis. Diese Aktion wird noch bis Ende Dezember laufen.

Wie könnt ihr zu Windelhelden werden?

Als Windelheld können sich alle bezeichnen, die dazu beigetragen haben, dass der Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen seit 12 Jahren erfolgreich geführt werden konnte. Allein durch das Tragen einer Pampers Windel, wird einem Baby in Haiti das Leben gerettet.


Jedoch trägt nicht jeder Held eine Windel… möchte aber dennoch helfen und die Initiative unterstützen. So spendet Pampers bei jedem Klick auf das Aktionsvideo = 1 lebensrettende Impfdosis an hilfsbedürftigen Müttern und Kindern.

Wir nutzen zudem die Pampers Club App, hier bekommt man im Aktionszeitraum nicht nur die Bonusherzen gutgeschrieben, sondern unterstützt ebenfalls die Pampers für UNICEF Initiative laut dem Motto: „1 eingescannter Kassenbon = 1 lebensrettende Impfdosis“

 

Ihr seht, man kann diese lebenswichtige Initiative auf vielen Wegen unterstützen und mit kleinen Dingen etwas Gutes tun. Fasst euch ein Herz.

Frohe Weihnachten ihr Lieben.

 

Dieser Beitrag wird von Pamper unterstützt 

 

¹ Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln (ausgenommen Sleep & Play), jedem Aufruf des Aktionsvideos sowie mit jedem hochgeladenen Kassenbon über die Pampers Club App, der im Aktionszeitraum (01.10.17-31.12.17) über www.pampers.de, www.facebook.com/ PampersDeutschland und http://www.youtube.com/user/PampersDeutschland geleistet wird, unterstützen Sie gemeinsam mit Pampers UNICEF, Schwangere und Frauen im gebärfähigen Alter in Entwicklungsländern vor Tetanus zu schützen. Während einer Schwangerschaft sind nur zwei Impfungen erforderlich, um Mutter und Kind während der Geburt zu schützen. Mütter sind danach mindestens drei Jahre, Neugeborene die ersten zwei Monate ihres Lebens geschützt. Mit jedem Kauf einer Packung Pampers Windeln (ausgenommen Sleep & Play) unterstützt Procter & Gamble UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit € 0,078 [bzw. 0,084 CHF]. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten einer Tetanus-Impfdosis oder unterstützt ihre Verteilung. Weitere Informationen unter www.pampers.de oder www.unicef.de. Pampers unterstützt UNICEF. UNICEF bevorzugt keine Marken oder Produkte.

² Basierend auf der Child Health Epidemiology Reference Group (CHERG) von WHO und UNICEF (Lancet, Januar 2017)

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.