Rausgerutscht

Hipp Pflegeserie Sanft Sensitiv im Test

Zarte Babyhaut benötigt eine milde Pflege, aus diesem Grund möchte ich euch heute die Hipp Baby Sanft Sensitiv Pflegeserie vorstellen. Schon unsere 5 Jährige Tochter wurde mit Hipp verwöhnt, auch wenn wir am Anfang auf Badezusätze verzichtet haben. Ungefähr mit 3-4 Monaten haben wir mit Babypflegecreme bei der Babymassage begonnen und die Haut unserer Tochter verwöhnt.

Für unseren Test erhielten wir ein umfangreiches Paket bestehend aus Creme-Dusche, Pflegecreme, Milk Lotion und zweierlei Feuchttüchern. Unsere Tochter und auch ich testeten die Produkte nun mehrere Wochen lang auf Herz und Nieren. Dabei fiel unser erster Blick erst einmal auf die Zusammensetzung.

So ist die Pflegereihe von Hipp frei von:

  • Alkohol
  • allergieverdächtigen Duftstoffen
  • ätherischen Ölen
  • PEGs
  • Parabenen
  • Paraffinöl
  • Silikonöl

IMG_1785 IMG_1786 IMG_1787

Als erstes wurde die zart duftende Creme Dusche von unserer Tochter getestet. Sie liebt ein ausgiebiges Bad oder eine kurze intensive Dusche und somit darf in unserem Haushalt ein Kinderduschgel/ Badezusatz niemals ausgehen. Die Hipp Creme Dusche riecht nicht nur zart, sondern hinterlässt auch eine zarte Haut. Für die Haare haben wir die Creme Dusche nicht verwendet da unsere Tochter Haare bis zum Po besitzt und wir etwas misstrauisch waren. Jedoch kann sich die Dusche-Creme für den Körper durchaus sehen lassen. Die Haut riecht im Anschluss toll nach Baby, schäumt beim Waschen gut auf und lässt sich wunderbar verteilen.

Nach einem Wannengang oder einer intensiven Dusche benötigt die Haut dennoch etwas Pflege und so nutzten wir im Anschluss die Milk Lotion von der Hipp Pflegeserie. Wieder fiel mir sofort der zarte Baby-Geruch auf. Die Lotion lässt sich wunderbar verteilen und zieht nach kurzer Zeit in die Haut ein. Der Schlafanzug klebte beim Überstreifen nicht einmal, besonders dieser Punkt ist für unsere Tochter ein wichtiges Kriterium. So gilt dies auch für die Pflegecreme für das Gesicht. Unsere Tochter ist an dieser Stelle eigen, so bevorzugt nur Creme, die nach dem Eincremen direkt einzieht und nicht fettet. So gibt es bei der Pflegecreme von Hipp ebenso nur gutes zu berichten. Neben dem zarten Geruch liefert die Creme eine pflegende Eigenschaft für den Alltag.

Natürlich wurden auch die zwei verschiedenen Pflegetücher getestet. Neben „Ultra Sensitive“ erhielten wir eine kleine Packung „Zart Pflegend“. Die Haut unserer Tochter ist relativ unproblematisch und neigt zu keinerlei Allergien. Somit waren wir auch mit den Tüchern sehr zufrieden. Wir nutzten die Tücher für unterwegs, denn auch 5 Jährige Prinzessinnen haben gerne mal einen Eis-Bart oder klebrige Hände.

Die Milk Lotion und auch die Pflegecreme nutze ich zudem selber sehr gerne. Besonders der Babybauch benötigt regelmäßige Pflege und wird ab und zu mit der Lotion von mir eingecremt. Da ich besonders in der Schwangerschaft unter trocknen Schienbeinen leide, wurde auch hier die Milk Lotion verwendet. Die Lotion ließ sich einfach verteilen und hinterließ eine gepflegte Haut mit zartem „Baby“- Duft.

Vielen Dank an Hipp für den Produkttest. Wir werden für unseren Babyboy mit Sicherheit die Pflegeserie von Hipp nutzen.

Kommentare sind geschlossen.