Rausgerutscht

Kinderbuchrezension- Nana aus dem Räuberwald

Bereits seit April sind wir Besitzer des Kinderbuchs „Nana aus dem Räuberwald“ von Ann Lootens & Linde Faas. Die kleine freche Räubermaus namens Nana bringt jede Menge Überraschungen mit sich. Dank Blog dein Buch dürfen wir das Buch rezensieren und mit Genuss lesen. In Ordnung, eher vorlesen, denn unsere 4 Jährige liebt dies Abend für Abend.

Schon das bunte Cover sieht sehr interessant aus und auch ein Blick ins Buch macht Lust auf mehr.

NanaZum Buch:

  • Titel: Nana aus dem Räuberwald
  • Autor: Ann Lottens
  • Illustration: Linde Faas
  • Verlag: Coppenrath Verlag
  • Format: Hardcover
  • Erscheinungsdatum: Januar 2014
  • Umfang: 32 Seiten
  • ISBN: 978-3649617488
  • Preis: 12,95 Euro
  • Zum Buch beim Verlag

Als das Buch ankam, nahmen wir uns extra Zeit…wir betrachten das Cover, die gestalteten Seiten und die lustigen Illustrationen. Die farbenfrohen Bilder wurden von Linde Faas aufs Papier gebracht. Neben Buntstiften, Tusche und Co entwickelte sie ein farbenfrohes Buch mit viel Aussagekraft. Beim Aufschlagen huschte uns ein erstes Schmunzeln über die Lippen, so war in kleinen Buchstaben der Satz „Sei lieb zu diesem Buch“ zu lesen. Unsere Tochter liebt Bücher, somit wird auch dieses Buch einen besonderen Platz erhalten. Die Familie Räuber stellte sich ebenfalls vor und man konnte das erste Mal einen Blick auf die kleine freche Räuberstochter Nana werfen. Ihre braune Lockenpracht passt zu ihrem Anblick und macht neugierig auf die kommende Geschichte. Nana ihr Zuhause strahlt den Leser auf den ersten Seiten farbenfroh an und auch auf den kommenden Seiten zieht sich das Buch im selben Stil fort.

Als Kritik sehe ich die teilweise dunkle Schrift auf zu dunklen Untergrund. Dies ist besonders für Erstleser von Nachteil. Mama und Papa werden in diesem Fall etwas nachhelfen müssen. Als Altersstufe wurde das Buch für 3 bis 6 Jahre empfohlen.

Nana1

Die Geschichte ist einfach geschrieben, unsere Tochter konnte der Geschichte gut folgen und mit Hilfe der Bilder die Story genau verstehen. Die gezeichneten Tiere waren erkennbar, so benannte unsere Tochter die Tiere des Waldes und rätselte fleißig mit. Übrigens macht das Mitsummen des „Nana-nanaaa“ bis zum Schluss jede Menge Spaß. Die letzten Seiten des Buches bieten Platz für Noten, hier kann man seine eigene Geburtstagsmelodie niederschreiben.

Ein wirklich tolles Buch mit tollem Text und Illustrationen und so erhält „Nana aus dem Räuberwald“ 4 von 5 Punkten.

Kommentare sind geschlossen.