Rausgerutscht

Mein Mama-Tag

Am Freitag hatte ich mal wieder einen schönen Ausgleich zum Alltag, denn ich war mit meiner Freundin im Kino. Ich weiß weniger Spektakulär, aber es war wirklich toll. Erst waren wir lecker im Millers essen, es gab einen leckeren Strawberry-Daiquiri und einen scharfen Burrito. Als Beilage natürlich Frauengespräche und heiteres Lachen. Nach dem leckeren Abendmahl ging es ins Kino, Popcorn und ein Softdrink durften nicht fehlen.

Kino 7 stand auf unsere Karte, denn dort wurde der neue Film von Til Schweiger „Kokowääh“ ausgestrahlt. Schon die Vorschau brachte uns Frauen zum Lachen, denn auch hier wurden typische Frauenfilme vorgestellt. „Den müssen wir sehen“ hörte ich meine Freundin sagen als von „Alles Erlaubt“ die Rede war. Ein Film ohne Regeln, denn in diesem Film gibt eine Frau ihren Mann für eine Woche einen Freibrief. Ok, im realen Leben würde ich dies nie tun, aber der Trailer zum Film war schon sehr lustig, deshalb ist der Kinoabend im März bereits gesichert. Der eigentliche Film des Abends war aber Kokowääh und ich muss sagen, der Kauf der Karten hat sich echt gelohnt. Eine tolle Komödie von einer Patchwork-Familie, leicht, unterhaltsam und total lustig.

Ein Film den man unbedingt zweimal sehen sollte, also wie bei Keinohrhase und Zweiohrküken. Die Filmmusik war ebenso passend, denn das Lied von White Apple Tree – Snowflake liegt mir noch immer in den Ohren. Ein schöner Frauenabend ging zu Ende, es wird nicht der letzte Abend gewesen sein, denn eine Auszeit vom Alltag braucht man(n)/Frau immer mal. Danke!

Kommentare sind geschlossen.