Rausgerutscht

Oh Tannenbaum

Heilig Abend steht kurz bevor, höchste Zeit für den Weihnachtsbaum, doch es gibt tatsächlich noch Menschen die keinen haben. Ich muss zugeben, dieses Jahr war es sehr schwierig einen Baum zu bekommen, denn die Preise lagen über meiner Schmerzgrenze. Bei uns in Querfurt bekommt man keinen gescheiten Baum unter 35 Euro, die meisten Händler wollten sogar 40 Euro für so eine Krüppelfichte haben. Na ja nicht mit mir, ich habe gestreikt, denn die Bäume wurden sicherlich schon im November geschlagen und lassen nun ihre ersten Nadeln fallen.

Ganz ohne Baum wollte ich aber auch nicht Weihnachten verbringen, denn nun läuft meine kleine Tochter und das Highlight Baum wollte ich  ihr nicht vorenthalten. Die Tannebaum-Sucherei begann. Querfurt war tabu, denn die günstigen Bäume waren alle vergriffen und die teuren Gewächse mit den krummen Spitzen waren kein Augenschmaus, zudem viel zu teuer. Ein rettenden Gutschein viel mir in die Hände, denn der Baumarkt Max Bahr stellte seinen Kunden zwei tolle Gutscheine aus. Bei dem einen Gutschein bekam man eine Nordmanntanne für knapp 29Euro und bei dem anderen Gutschein ein Bäumchen für nur 19 Euro. Also nix wie hin, ich glaubte war nicht auf Liebe auf den ersten Blick, aber ein gebündeltes Knäuel stach mir ins Auge. Die nette (aber wirklich nette) Verkäuferin öffnete den verpackten Nordmann-Baum, er war unten buschig und die Spitze gerade. Prima, den nehme ich, schnell wieder einpacken, denn weitere Kunden legten sich auf die Lauer. An der Kasse musste ich dann 29 Euro (eigentlich 35Euro aber mit dem Gutschein 5 Euro weniger) für den Baum löhnen, aber na ja…die Schmerzgrenze war nicht erreicht und ich somit zufrieden. Zuhause steht er nun, ein wirklich prächtiges Weihnachtsbäumchen.

Ich würde schätzen 2,10m hoch und super buschig 😉 In diesem Jahr habe ich den Baum in rosa/weiß angeputzt, wie ich finde eine gute Wahl und auch meine kleine Tochter hatte beim Schmücken ihren Spaß. Jetzt kann Heilig Abend kommen und im nächsten Jahr werde ich wohl auch einen Baum im Internet bestellen. So macht es meine Chefin Tina schon Jahre lang und immer stand pünktlich zum Fest ein prächtiger Baum vor der Tür. Für die Menschen die bisher noch keinen Baum gefunden haben, viel Glück und starke Nerven. Frohe Weihnachten!

Eure Jessi

Ein Kommentar

  1. Hui, ihr habt ja auch ein hübsches Bäumchen, auch wenn eure Jagd danach anstrengender war als meine. Wie du ja erwähntest, ich bestelle lieber online, macht keine Arbeit und schön gewachsen ist unsere Nordmanntanne auch dieses Jahr wieder bei uns angekommen. 🙂

    Viele Grüße und ich (wir) hoffen, ihr hattet ein schönes Fest mit der Kleinen und euren anderen Lieben. 🙂

    Grüßle