Rausgerutscht

Regenbogentorte- unsere Maus feierte Geburtstag

Dieses Jahr wollte ich etwas tolles Zaubern. Ich hatte mich schon länger in eine Regenbogentorte verliebt. Mittlerweile hatte schon jeder so eine Torte versucht, nun durfte auch ich eine zum 4. Geburtstag backen. Ein Rezept war schnell gefunden. So brauchte ich nur ein Rezept mit genügend Teig für 5-6 Böden.

Die Lebensmittelfarbe hatte ich mir bereits im Internet bestellt, denn ich wusste schon vorher, dass die Farbe aus dem Supermarkt nicht wirklich einen Erfolg mit sich bringt. Neben Mehl, Zucker, Eiern und Buttermilch fanden auch Backpulver und diverse andere Zutaten im Teig Platz. Insgesamt konnte ich den Teig in 6 gleichgroße Mengen (circa 380Gramm) teilen und mit den Farben wunderschön einfärben. Etwas mühselig war die Backerei, denn alle 6 Böden wurden nach und nach in die Röhre geschoben. Damit der Kuchen Geschmack bekam, entschied ich mich für eine Tortencreme „Erdbeere“ und für das Äußere der Torte nahm ich eine Tortencreme mit Vanillegeschmack.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, auch das Anschneiden war perfekt und mit heißem Wasser und einem scharfen Messer war der riesige Kuchen angeschnitten.

IMG_6960 IMG_6961

Zum Geschmack: Der Kuchen schmeckte gut, aber nicht fantastisch, denn die Böden waren etwas zu fest. Sie waren nicht hart, aber ganz schön fest, dies spürte man bereits beim Schneiden. Mehr als ein halbes Stückchen aß niemand an diesem besonderen Tag. Schade, denn optisch sah der Kuchen/ die Torte toll aus. Was meint ihr, lag es am Rezept? Oder eher an den Farben?

3 Kommentare

  1. Was für eine geile Torte. Ich möchte auch 🙂 Kennst Du eigentlich den neuen Blogger-System Anbieter qwer com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

  2. Oh wie süß, das sieht wirklich nach einer tollen Kinder-Torte aus. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie durch die vielen Böden etwas trocken schmeckt, vor allem, wenn sie etwas zu fest geraten sind. Hast du es denn mit Biskuit-Böden versucht? Die sind eigentlich immer schön weich.
    LG!

  3. Ich die Böden nach dem Regenbogentorten-Rezept gebacken, weil ich mir wegen der Menge des Teiges nicht sicher war. So wusste ich, dass die Menge an Teig für 5-6 Farben locker reicht.
    Beim nächsten Mal nehme ich einen Biskuit-Teig. 🙂